Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Tauchen > Österreich > Attersee

Attersee


Der Attersee ist der größte See im oberösterreichischen Seengebiet. Darüber hinaus ist er wahrscheinlich das bekannteste Tauchgewässer unseres Landes.
Zu erreichen ist er sehr bequem über die Westautobahn (A1).

ACHTUNG: der Attersee ist weit über 100m tief! Beachtet die Grenzen des Sporttauchens! Der See fordert jedes Jahr das Leben von Tauchern die sich leichtsinnig in zu große Tiefen begeben.
Plan your dive! Dive your plan!

Tauchplätze

Kohlbauernaufsatz

Die Ausrüstung kann bequem auf der Liegewiese zusammengebaut werden. Parkplatz ist in unmittelbarer Nähe.

Vom Einstieg am rechten Rand der Liegewiese taucht man leicht Richtung rechts ab auf 18m und erreicht dort die Steilwand. An der Wand entlang sinkt man langsam tiefer bis auf 30m bis 32m. Dann taucht linker Hand eine versenkte, aufrecht stehende Zille auf. Darauf montiert steht ein altes Plumpsklo. Wir hatten schon das Glück einen ruhenden Hecht in dem Klo vorzufinden.
Nach der Umrundung der Zille hat man 2 Möglichkeiten. Einerseits kann man weiter zur Plattform und von dort entlang eines Seils zu einer weiteren Zille (auf den Luftvorrat achten! Ihr seid permanent auf über 30m Tiefe!)
Für Variante 2 steigt man nach der ersten Zille hoch an die Oberkante der Steilwand. auf 17m findet sich eine Plattform. Von dieser folgt man einem Seil entlang hoch bis man auf 3m auf die nächste Plattform trifft. (Sicherheitsstopp beachten!)
Dort kann man dann gemütlich am Ufer entlang austauchen. Auf der linken Seite der Liegewiese kann man nach links weg über die Unterwasserwiese einen gemütlichen Tauchgang in etwa 10m Tiefe machen. Eignet sich gut für Anfänger oder den letzten Tauchgang vor der Abreise. Auf Taucher.net findet ihr eine detailierte Karte des Tauchplatzes.

die 3 Tannen

Am Südufer des Sees (zwischen den 3 Tannen) liegt dieser eher flache Tauchplatz.
Gut geeignet für Anfänger lockt er mit schönem Bewuchs und allerlei Fischen und Kleinkram.

Hinkelsteine

Am südlichen Ostufer lockt einer der spektakulärsten Tauchplätze des Attersees. Die Hinkelsteine!
In Tiefen zwischen 17m und 35m ruhen mehrere riesenhafte Felsblöcke auf dem Boden des Sees.
Die Ausrüstung muss beim Auto zusammengebaut und zum Einstieg getragen werden. Es gibt nur einen schmalen Weg neben einem Bootshaus als Zugang.
Vom Einstieg aus empfiehlt es sich an der Oberfläche bis zur Boje zu tauchen. Die Entfernung der Blöcke zum Einstieg ist groß! Und ja, es ist die Boje die sehr weit weg erscheint!
Bei der Boje taucht man dann auf 17m ab und folgt dem eher unspektakulärem und kaum bewachsenen Uferhang bis dann wie aus dem Nichts der erste Block wie ein schwarzer Riese vor einem auftaucht.
Vom ersten Hinkelstein aus sind die beiden anderen (einer auf etwa 22m und der zweite auf etwa 27m) leicht zu finden.
Eine gemütliche Umrundung der Blöcke lohnt sich. Auch der Blick in die diversen Spalten kann die eine oder andere Überraschung bereithalten. Aber achtet auf Euren Luftverbrauch! Man vergisst sehr schnell die Zeit. Vor lauter Faszination...
Zurück taucht man dann am besten auf möglichst direktem Weg und legt dabei auch gleich den Sicherheitsstopp ein. In 5m Tiefe ist auch der Uferhang wieder schön bewachsen und ihr könnt dort jede Menge Fische beobachten. Sozusagen der "Drüberstreuer" nach dem Highlight.

Zu diesem Tauchplatz hält Taucher.net auch wieder eine Karte bereit.

Highlights

Zu den Highlights am Erlaufsee zählen:
  • Steilwände
  • großer Fischreichtum
  • versunkene Bäume
  • flache und tiefe Tauchplätze

unsere Tauchgänge

21. bis 23.2.2014

Wir haben wieder mal ein verlängertes Tauchwochenende eingelegt. Dieses Mal am Attersee. Leider hatte Chris' Regler zwischendrin ein kleines Problem mit den kalten Temperaturen. (Hebel fester auf die Membran stellen lassen, hat dieses Problem dann aber auch behoben)





Powered by WebRing.
 
sweat