Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Reisen > Irland > Irland-Rundreise 2004 > Tag 10

Zehnter Tag - 17.6.2004 - Lough Conn - Pontoon Bridge - Lough Key Forrest Park - Carrowmore Megalithic Cementary - Knocknarea

Auch an diesem Tag steht wieder hauptsächlich Autofahren am Programm. Unser erster Weg führt uns von Westport aus Richtung Osten zum "Lough Conn". Dieses Gewässer queren wir dann auf der "Pontoon Bridge" von der aus man einen schönen Blick über den ganzen See und die Landschaft ringsum hat.

Dann geht es weiter Richtung Süd-Osten zum Meelick Round Tower. Aber leider verpassen wir diesen (wahrscheinlich wieder mal aufgrund der überaus umfangreichen Beschilderung ;-D ). Also fahren wir weiter ostwärts über Boyle zum "Lough Key". Dort findet man den Key Forest Park, dem wir einen ausgedehnten Besuch abstatten.
In diesem Park finden sich unter Anderem eine große Aussichtsplattform (die zwar überhaupt nicht in die Landschaft passt, aber was soll's), Ringforts, ein "Wishing Chair", ein - leider verschlossener - Tempel sowie eine Tuje gigantinschen Ausmaßes. Bei der Aussichtsplattform laufen schließlich noch 3 Tunnel zusammen, von denen einer zum Lough Key hinunter führt.

Weiter geht es dann zurück über Boyle Richtung Norden über eine Panorama- Straße.
Unser nächstes Ziel waren die "Keagh Caves". Doch leider verpassen wir auch diese aus unerfindlichen Gründen und fahren daher weiter Richtung Sligo zum "Carrowmore Megalithic Cementary". In dieser Anlage finden sich Grabstätten die zum Teil aus der Zeit etwa um 3900 v. Chr. stammen. Eingerahmt von einem beeindruckenden Panorama wirkt dieser Ort fast schon heilig...
Anschließend wandern wir hinauf auf den "Knocknarea" auf dessen Bergspitze (immerhin ganze 330m Seehöhe) sich eine alte, vermutlich königliche, Grabstätte findet, zu welcher es auch - wie zu den meisten historischen Stätten in Irland - eine kleine Legende gibt...

Danach fahren wir weiter über Sligo und Rathcormack nach Drumcliff wo sich unser heutiges Quartier befindet.


Teilen:

Navigation by WebRing.
 
sweat