Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Reisen > Skandinavien > Die Reise in den Norden > Tag 21

Einundzwanzigster Tag - 15.6.2006 - Akershus - Oslo - Bygdöy

Wir fahren hinein nach Oslo und besuchen zunächst das Fram-Museum. Die Fram diente den norwegischen Expeditionen unter Nansen und Amundsen als Forschungsschiff.
Mit dem Boot geht es dann weiter zur Innenstadt. Die vorgelagerte Festung Akershus schützte einst die Stadt vor Piratenüberfällen und diente in Zeiten des Krieges als mächtiges Bollwerk gegen den Feind.

Schon von Weitem erblickt man das Rathaus der Metropole. Hier wird Jahr für Jahr der Friedens-Nobelpreis verliehen (übrigens der einzige der außerhalb Schwedens vergeben wird)
Weiter geht es dann zum Schloss. Hier ist die königliche Garde angetreten und das gibt Anlass zu der Vermutung, dass eine sehr wichtige Persönlichkeit - vielleicht der Monarch selbst - den Palast verlässt.
Der Schlosspark dient auch der Bevölkerung als Ruhe- und Erholungsgebiet.

Weiter geht es dann über Oslos Flaniermeile - die Karl Johans gate.
Vorbei am Nationaltheater und der Universität landen wir schließlich beim Parlamentsgebäude. Hier im Storting werden die Geschicke des Landes gelenkt.

Auf dem Rückweg erblicken wir das Marineschulschiff "Christian Radich" - bekannt aus dem Film "Windjammer" - vor der Festung Akershus vor Anker liegend.

Den Abschluss unseres Besuches in Oslo bilden ein Blick auf das neugotische Schloss Oscarshall auf der Halbinsel Bygdöy sowie der Besuch des Wikinger-Museums.
Anschließend verlassen wir die grüne Hauptstadt am Fjord und machen uns wieder auf den Weg ein Stück weiter Richtung dem Ende unserer Reise entgegen.


Teilen:

Navigation by WebRing.
 
sweat