Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Reisen > Island > Rundreise 2009 > Tag 20

Zwanzigster Tag - 31.7.2009 - Urriðafoss - Þórsmörk - Seljalandsfoss

Schön langsam neigt sich unsere große Island-Rundreise nun dem Ende zu.
Und so machen wir heute einen Ausflug mit einem Hochlandbus nach Þórsmörk. Dieses abgelegene Tal steht heute teilweise unter Naturschutz und ist sowohl für Touristen als auch für Isländer selbst ein beliebtes Ausflugsziel.
Auf der Fahrt halten wir beim Urriðafoss. Diesen haben wir zwar bereits am Anfang unserer Reise besucht, doch es ist sonnig und so erhaschen wir noch ein paar schöne Aufnahmen der Umgebung des Wasserfalls.

Ein Stück weiter westlich verlassen wir die Ringstraße und zweigen beim Seljalandsfoss auf die Straße 249 ab.
Diese fahren wir entlang und sie geht schließlich in die Offroad-Piste F249 über. Die Unebenheiten der Piste sind aber in dem komfortablen Hochlandbus kaum zu spüren und bereitet uns keinerlei Schwierigkeiten.

Nach einiger Zeit treffen wir auf eine Herde von Island-Pferden, die uns ein gutes Fotomotiv ist.
Auf dem weiteren Weg kommen wir am Gígjökull vorbei. Einer Gletscherzunge des Eyjafjallajökull die fast bis ins Tal herunter reicht und in einem kleinen Gletschersee mündet.

Am Ende der Piste F249 angekommen erreichen wir den Campingplatz der Þórsmörk.
Von hier aus machen wir uns auf zu einer kleinen Wanderung durch die umliegenden Berge gemeinsam mit unserem heutigen Reiseleiter.
Wir steigen hinauf auf einen der Bergkämme wo wir einen herrlichen Blick über den Fluss Krossá genießen.

Wieder zurück bei unserem Fahrzeug fahren wir wieder ein Stück auf der F249 aus dem Tal heraus bis zur Schlucht Stakkholtsgjá. Diese wandern wir dann entlang und müssen dabei ein paar Mal den Fluss queren. Dies gelingt uns aber aber ganz gut und ohne dass wir nasse Füße bommen. Gegen das Ende der Schlucht verengt sie sich und an ihrem Ende wartet ein sehr schöner Wasserfall auf uns.
Auf dem selben Weg geht es dann wieder aus der Schlucht heraus zurück zu unserem Hochlandbus. Dort angekommen beobachten wir 2 Geländewagen beim Furten des Flusses.

Anschließend machen wir uns wieder auf den Weg in Richtung Ringstraße und erreichen so nach einiger Zeit wieder den Seljalandsfoss.
Hier machen wir nochmals Halt und die meisten Leute gehen näher zum Wasserfall. Wir genießen das Motiv jedoch aus einiger Entfernung und nutzen die gute Beleuchtung des Nachmittags für ein kleines Fotoshooting...

Nach diesem Zwischenstopp geht es dann auf direktem Weg zurück nach Reykjavík wo wir direkt vor unserem Quartier abgesetzt werden.

Und so neigt sich ein weiterer erlebnisreicher Tag unserer Reise seinem Ende zu und wir lassen den Abend mit einer kleinen Lesestunde ausklingen.


Teilen:

Navigation by WebRing.
 
sweat