Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Reisen > Malta > Malta - die Festung des Mittelmeers > Zusammenfassung

Malta - die Festung des Mittelmeers

a Zusammenfassung

Nach der Ankunft in Malta beziehen wir das Hotel um anschließend noch einen kleinen Spaziergang durch Sliema zu unternehmen.

Am zweiten Tag geht es dann richtig los und wir besuchen Valletta.
Dort besuchen wir die "St. John's Co-Kathedral", das "National Museum of Archeology", die "Casa Rocca Piccola", die "St. Paul's Shipwreck Church" und die "Karmeliterkirche".
Zum Abschluss des Tages gibt es dann noch einen kleinen Abendspaziergang entlang dem Hafen von Sliema.

Der dritte Tag steht im Zeichen der großen Inselrundfahrt.
Dabei geht es von Sliema aus einmal rund um die Hauptinsel Malta mit einem kleinen Abstecher in die "Blue Lagoon" bei Comino.

Tag vier fällt großteils aus. Nur am Abend steht ein Besuch in Birgu zum "Birgu by Candlelight" an. Dabei sind alle Straßenbeleuchtungen ausgeschaltet und die Beleuchtung der engen Gassen erfolgt lediglich mit unzähligen Ölkerzen.

Am fünften Tag geht es dann noch einmal nach Valletta.
Dort schauen wir uns dann den Großmeister-Palast, die "St. Paul's Anglican Kathedral", das "Fort St. Elmo", die "Malta Experience Show", die "Lower Baracca Gardens", die "Upper Baracca Gardens", die "St. James Cavalier" und den "Hasting's Garden" an.

Der sechste Tag führt uns in die "3 Städte" und anschließend noch in die frühzeitlichen Kultstätten des "Hypogeums" und der "Tarxien Tempels".

Der lange siebente Tag beginnt mit 2 Höhlentouren durch die "Ghar Hasan" und die "Ghar Dalam".
Anschließend besuchen wir die frühzeitlichen Tempelanlagen von "Ta'Hagrat" und "Skorba".
Dann geht es weiter über die Victoria Lines zu den Dingli Cliffs wo wir dann auch noch eine ausgedehnte Wanderung machen.
Weiter über die Ghar il-Kbir und Clampham Junction geht dieser Tag dann schließlich zu Ende.

Tag acht beginnt mal wieder mit dem Besuch frühzeitlicher Tempelanlagen. Diesmal in "Hagar Qim" und "Mnajdra".
Danach stehen noch ein Bootsausflug zur "Blue Grotto" sowie ein Besuch der beiden Städte Rabat und Mdina an.

Tag neun steht ganz im Zeichen der Wanderung auf Comino.

Am zehnten Tag besuchen wir die "3 Dörfer" sowie den "Palazzo Parisio".
Dann gibt es eine kleine Wanderung an den "Dwejra Lines" und zum Nadur Tower.

Tag elf führt uns nach Gozo.
Dort besuchen wir Xaghra ("Ggantija Temples", "Ninu's Cave" und "Xerri's Grotto") und anschließend noch die "Calypso's Cave" und den Ort Sannat.

Am Tag zwölf steht die große Wanderung von der "St. Paul's Bay" zur "Anchor Bay" (Popey Village) an.
Danach besuchen wir noch die "Golden Bay" und zu guter Letzt noch Marsaxlokk.

Der dreizehnte Tag steht im Zeichen der großen Wanderung auf Gozo.
Vom "Reqqa Point" aus geht es über den "Heqqa Point", die Kapelle "San Dimitri", Gharb, die Wallfahrtskirche "Ta'Pinu" und das "Gordon Lighthouse" wieder zurück.

Tag vierzehn führt uns wiederum nach Gozo.
Zuerst zum "Azure Window" und zum "Blue Hole" und anschließend zum Inland Sea.
Danach geht es weiter ins Folklore Museum in Garb und anschließend in die "San Blas Bay".
Zum Abschluss folgt dann noch ein Besuch im "Gozo Heritage".

Der fünfzehnte Tag ist der letzte auf Gozo.
Nach dem Besuch der Zitadelle in Rabat und der "Gozo 3D"- Diashow geht es weiter nach Xlendi und dann noch zu einem kurzen Abstecher nach Xaghra.
Zurück auf Malta fahren wir noch quer durch die "Schwanzflosse Maltas" - "Marfa Ridge".

Am sechzehnten Tag machen wir noch eine kleine Hafenrundfahrt durch die Häfen von Sliema und Malta.
Zum Abschluss des Tages steht dann noch ein Besuch im "Fort Rinella" bei Kalkara an.

Der siebzehnte und letzte Tag steht ganz im Zeichen der Abreise.
Nach einem kleinen Spaziergang durch Sliema und einem Mittagessen in der Pizzeria unseres Hotels haben wir schließlich den Transfer zum Flughafen.

Und damit ist auch dieser Urlaub wieder viel zu schnell vergangen...


Teilen:

Navigation by WebRing.
 
sweat