Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Reisen > Malta > Malta - die Festung des Mittelmeers > Tag 12

Zwölfter Tag - 15.10.2006 - Wanderung St. Paul's Bay zur Anchor Bay - Golden Bay - Marsaxlokk

Und wieder starten wir sehr zeitig in den Tag, denn heute steht wieder eine lange Wanderung am Programm.
Wir machen uns also auf den Weg zur "St. Paul's Bay" wo wir unsere Wanderung starten wollen.

Von der St. Paul's Bay aus wandern wir in Richtung Westen durch einen der wenigen Wälder und ärgern uns mal wieder über die Vogel-Jäger (mit ihnen über dieses Hobby zu streiten hat allerdings keinen Zweck). Dessen ungeachtet genießen wir den Weg durch den ansonsten sehr ruhigen und verträumten Waldstreifen.
Nach einiger Zeit verlassen wir schließlich den Wald und halten in Richtung Norden auf die "Anchor Bay" zu. Diese war Schauplatz für die Realverfilmung von "Popey the Sailorman" und man hat das "Popey Village", das als Filmkulisse aufgebaut wurde, einfach als Touristenattraktion stehen lassen, da die Demontage ohnehin sehr teuer gewesen wäre...
Die Wanderung endet schließlich nach mehr als 3 Stunden an einer Bushaltestelle in Mellieha wo wir den nächsten Bus nehmen, der uns zurück in die St. Paul's Bay bringt.

Danach machen wir einen kleinen Abstecher in die Golden Bay sowie in die "Tuffieha Bay" und die "Gnejna Bay" wo wir dann auch noch kurz in Wasser springen.

Da von diesem Tag dann noch einiges übrig und das Wetter zum Baden nicht mehr ganz so gut geeignet ist, machen wir uns nach einiger Zeit auf, um dem Hafenstädtchen Marsaxlokk einen Besuch abzustatten.
Nach einiger Zeit im Auto (wir fahren ja praktisch der Länge nach quer durch die ganze Insel...) erreichen wir dann doch noch Marsaxlokk und wir suchen uns einen Parkplatz in der Nähe des Hafens. Was sich aber als gar nicht mal so einfach herausstellen sollte, da ja Sonntags auch in Malta Markttag und der Markt nun mal am Hafen stationiert ist...
Es gelingt uns dann aber schließlich doch noch einen vernünftigen Parkplatz zu ergattern und wir schlendern dem Hafen entlang durch den Markt und kaufen zwischendurch noch ein paar kleine Naschereien...

Und so lassen wir dann diesen doch recht anstrengenden Tag ausklingen und fallen zufrieden und erschöpft in unsere Betten.


Teilen:

Navigation by WebRing.
 
sweat