Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Wandern > Österreich > steirisch-nö- Kalkalpen > Eibel


Eibl - Türnitz

24.10.2004

 

Weglänge:

9,4 km

Höhendifferenz:

500 m

Wetter:

Im Tal neblig (ca. 12 °C), am Berg Sonnenschein (ca. 20 °C)

Dauer:

08:30 bis 14:30 (06h)

Anfahrt:

A1 bis St. Pölten, B20 bis Türnitz, in Türnitz den Wegweisern zu den Eibl-Liften folgend bis zur Talstation des Sessellifts.

Beschreibung:

Von der Talstation des Eibl-Sessellifts gingen wir den Forstweg, der auch als Rollerbahn für geländegängige Tretroller dient, hinauf Richtung Eiblteich Hütte. Zuerst marschierten wir noch durch dichten Nebel, aber nach etwa 100 Höhenmeter kamen wir hinaus in den warmen Sonnenschein, der den Tau im Gras glitzern ließ. Die bunten Blätter der herbstlichen Bäume leuchteten in der morgendlichen Sonne und sahen aus wie in Öl gemalt. Teilweise durch Wälder und teilweise über Wiesen ging es dann hinauf zum Gipfel, wobei sich immer wieder herrliche Blicke auf die nebelverhangenen Täler auftaten, die wie weiße Seen aus Watte aussahen. Am Gipfel bei der Eiblteich Hütte angekommen stärkten wir uns mit einer kräftigen Suppe und ließen uns von der warmen Herbstsonne verwöhnen, was uns doch tatsächlich noch einen Sonnenbrand bescherte (wer cremt sich schon Ende Oktober an einem nebeligen Tag mit Sonnenmilch ein).

Unseren Weg setzten wir dann über die Forststraße Richtung Poldl im Reit fort, und näherten uns so wieder dem Tal. Unten angekommen nahmen wir eine Abkürzung über einen neuen Feldweg, der uns schließlich zum Parkplatz bei der Liftstation zurückführte. Der Nebel hatte sich inzwischen aufgelöst und wir ließen es uns natürlich nicht nehmen, eine Runde mit der Sommerrodelbahn zu fahren, obwohl der Andrang ziemlich groß war.





 
sweat