Bild zurück schließen vergrößern Bild vorwärts
lade...
Wird geladen...
 
     
Logo Maskottchen
Du befindest Dich hier: Home > Wandern > Österreich > steirisch-nö- Kalkalpen > Ötschergräben

Ötschergräben
31.5.2009
 
Weglänge:
9,1km
Höhendifferenz:
219m
Wetter:
Teilweise sonnig, teilweise bewölkt, ca. 15 °C
Dauer:
09:30 bis 13:30 (4h)
Anfahrt:
Über A1 und B20 nach Wienerbruck
Schwierigkeitsgrad:
empfohlen für geübte Wanderer
Links:
Beschreibung:
An diesem Pfingstwochenende nutzen wir den - laut Wetterbericht - einzig schönen Tag für eine Wanderung durch die Ötschergräben.
Das letzte Mal waren wir Ende April 2000 hier und sind die gleiche Runde gegangen - in den 9 Jahren, die seither vergangen sind, hat sich nicht viel verändert.

Vom Parkplatz beim Bahnhof Wienerbruck folgen wir dem Weg zum Lassingfall. Im Frühling hat er noch viel Wasser, aber im Sommer verkommt der Wasserfall durch das darüber liegende Stauwerk zu einem kleinen Rinnsal. Nach 3 kurzen Tunnels und einem steilen Abstieg erreichen wir das Kraftwerk im Talgrund.
Dort halten wir uns links und folgen dem Ötscherbach durch die grandiose Schlucht der Ötschergräben. Über Stege geht es zunächst bis zur Jausenstation Ötscherhias, wo wir uns eine kleine Stärkung gönnen, und dann weiter bis zum Mirafall, der über eine Felsstufe in die Schlucht stürzt. Hier kehren wir um und nehmen beim Ötscherhias die Abzweigung Richtung Erlaufklause.
Der Weg führt uns steil bergauf den Mühlbach entlang, der über zahlreiche Kaskaden in die Ötschergräben fließt. Nach diesem anstrengenden Aufstieg erreichen wir schließlich die Forststraße, die uns am Hagengut vorbei zum Parkplatz in der Erlaufklause führt.
 
Teilnehmer:
2 Erwachsene
Reisen-Wandern-Tauchen:
Stefan
Tamara




 
sweat